Wunderschöne Landhochzeit in Süddeutschland


Wow! Was für eine wundervolle Hochzeit, voller Überraschungen, tollem Wetter und ausgelassener Stimmung.
Das Getting ready fand beim Brautpaar zuhause statt. Während der Zukünftige sich im Treppenhaus richtete (schöner Schrank und gutes Licht) hatte die Braut das Wohnzimmer für sich. Da die Braut an diesem Tag von ihrer Schwägerin geschminkt und gestylt wurde, startete der Tag direkt mit bester Laune und viel Gelächter.

Für den First Look hatten wir uns den Garten auf dem wunderbaren Grundstück der beiden ausgesucht. Der Bräutigam durfte sich erst umdrehen, als die Braut seine Schulter berührte. Im wundervollen Garten sind anschließend noch ein paar schöne Fotos entstanden.

Die Trauung selbst fand in einer kleinen Kapelle auf dem Judentenberg statt. Die Verwandtschaft und Freunde ließen die Kapelle fast aus allen Nähten platzen. Der Gottesdienst war kurzweilig und die Hochzeitsgesellschaft wurde bei den Liedern von einem Chor unterstützt.

Die beiden sagten „Ja“, es wurden die Ringe getauscht und das Brautpaar nach der Trauung mit Sonnenblumen begrüßt. Luftballons stiegen empor und es war genügend Zeit für Sekt, ein paar Häppchen und die vielen Glückwünsche.

Die Braut traute ihren Augen kaum, als eine Pferdekutsche auf das Gelände bog. Eine Überraschung vom Bräutigam. Sogar für mich. Gerade so habe ich es geschafft den überraschten Blick und das Eintreffen der Kutsche festzuhalten.

Mit der Kutsche ging es für das Brautpaar zum Bergstüble auf den Höchsten. Eine sehr gemütliche Location mit viel Holz und einer wunderbaren Terrasse mit Blick auf den Bodensee. Vor Sonnenuntergang konnten wir die letzten Sonnenstrahlen nutzen, um noch ein paar schöne Fotos zu schießen.

Zur Feier des Tages zündete der Neffe abends noch ein kleines aber feines Feuerwerk.
Kurz darauf war mein Werk getan und ich fiel fix und fertig, aber auch glückselig in’s Bett. Es war eine ganz wundervolle Hochzeit.


WANN: August 2017
WO: Judentenberg & Höchsten, Deutschland

 

Hochzeiten